Aslı Erdoğan im WERK X

Der Cocon-Verein hat am 03.02.2018 die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan im Theater WERK X (Oswaldgasse 35A, 1120 Wien) empfangen. Erstmals nach ihrer Gefangenschaft in der Türkei trat die Autorin öffentlich in Wien auf.

Im Rahmen einer Veranstaltung, die vom Cocon-Verein und dem WERK X in Kooperation mit dem Bruno-Kreisky-Forum organisiert wurde, widmete sich eine Personale ihrem schriftstellerischen Werk. Die anschließende Podiumsdiskussion wurde von Ani Gülgün-Mayr (ORF III) moderiert und von Hikmet Kayahan simultan übersetzt.

Innerhalb der Personale wurden Texte Erdoğans von mehreren Künstlerinnen in verschiedenen Sprachen gelesen. Die Lesung wurde tänzerisch von Brigitte Walk und musikalisch von Margarete Deppe am Cello begleitet. Gelesen wurde von den Künstlerinnen Emel Heinreich, Zeynep Buyrac, Deborah J. Gzesh, Grace M. Latigo und Ulli Weish. Die Inszenierung der gesamten szenischen Lesung übernahm unsere Regisseurin Emel Heinreich.

← Cocon-Projekte

 



Aslı Erdoğan zu Gast im WERK X


ORF 2 Kulturmontag: Aslı Erdoğan – Trügerische Freiheit


Pressestimmen: »Aslı Erdoğan im WERK X«

11.12.2017 Die Presse PDF Download
12.12.2017 Kleine Zeitung PDF Download
24.01.2018 Standard  PDF_Download
24.01.2018 Wiener Zeitung PDF Download
24.01.2018 ORF PDF_Download
25.01.2018 Kurier PDF Download
25.01.2018 OE1 Morgenjournal  &  Kulturjournal PDF Download Ton Morgenjournal
Ton Kulturjournal
25.01.2018 ORF PDF Download
25.01.2018 Tiroler Tageszeitung PDF Download
Falter Ausgabe 06/18 PDF Download
01.02.2018 Zeitdiebin PDF Download


in Kooperation mit WERK X

gefördert von der MA 7 – Stadtteilkultur und Interkulturalität

hMJqnu7w_400x400.png     PHOTO-2018-10-03-13-43-05


← Cocon-Projekte